Microeconomics II (Bachelor)

Dozent: Florian Hett | Übung und Betreuung der Veranstaltung: Evgeniya Chabanova

Teilnehmer
Die Veranstaltung richtet sich an Bachelor Studierende der Wirtschaftswissenschaften im Spezialisierungsstudium und ist dort dem „Schwerpunkt International Economics and Public Policy“ zugeordnet. Bei Bestehen der Abschlussklausur werden 6 ECTS-Punkte vergeben. Studenten der Wirtschaftspädagogik können die Veranstaltung im Wahlpflichtmodul „Internationale Ausrichtung und volkswirtschaftliche Vertiefung“ belegen und 6 ECTS Punkte bekommen.

Voraussetzungen
Vorlesung und Übung bauen auf Kenntnissen aus der Veranstaltung Mikroökonomik I auf. Es werden Grundkenntnisse der Differentialrechnung (Optimierung unter Nebenbedingungen) sowie der Integralrechnung und Statistik vorausgesetzt.

Inhalt:
Diese Veranstaltung behandelt ausgewählte, fortgeschrittene Themen der Mikroökonomik, mit Schwerpunkten in den Bereichen der Experimental- und der Verhaltensökonomik.

Zu Beginn des Semesters gibt es an einführende Vorlesungen in die jeweiligen Themen.

  • Einführung und Experimentelle Wirtschaftsforschung
  • Allgemeines Gleichgewicht und Experimental Markets
  • Zeitpräferenzen, Risikopräferenzen und Referenzpunkte
  • Soziale Präferenzen und Soziale Identität
  • Informationsökonomik und monetäre Anreize

Im Anschluss an die einführenden Vorlesungen werden für jedes Thema Kleingruppen gebildet, deren Größe von der GesamtteilnehmerInnenzahl abhängt. Jede Kleingruppe arbeitet dann auf Basis der Einführungsvorlesung sowie weiterführender Literatur das Thema schriftlich tiefer aus. Entsprechende Startliteratur wird dabei vom Lehrstuhl zur Verfügung gestellt. Zusätzlich erstellt jede Kleingruppe gemeinsam eine schriftliche Zusammenfassung eines ihnen zugewiesenen wissenschaftlichen Artikels aus dem jeweiligen Themengebiet. Abgabetermin für die Ausarbeitungen ist der 12.01.21 per E-Mail an digital.economics@uni-mainz.de.

Zur Beratung und Betreuung der schriftlichen Ausarbeitungen stehen wöchentliche Sprechstundentermine zur Verfügung (Montags, 14:00-16:00). Die Teilnahme an mindestens einem Sprechstundentermin ist dabei für jede Kleingruppe verpflichtend.

In den schriftlichen Ausarbeitungen muss kenntlich gemacht werden wer für welche Teile verantwortlich ist.

Benotung: Gemeinsame schriftliche Ausarbeitung (Thema und wissenschaftlicher Artikel): 100%